Startseite Informationen zur Speditionspfandrechtsversteigerung

Der Auftraggeber zahlt nicht !

Einfache und schnelle Forderungsrealisierung für Spediteure, Frachtführer, Logistiker, Verfrachter und Lagerhalter.

Wir schaffen branchenorientierte Lösungen

Deutsche Pfandverwertung

Die Spezialisten für Speditionspfandrechtsversteigerungen

Spediteure, Frachtführer, Lagerhalter, Verfrachter, Binnenschiffer und Rechtsanwälte vertrauen auf unsere Kompetenz

Sie nutzen Ihre Pfandrechte - wir schaffen die Lösungen

Bestmögliche Verwertungserträge im Interesse von Gläubiger und Schuldner

Spediteure, Lagerhalter, Frachtführer, Logistiker und Verfrachter sind nach §§ 410, 421, 440 und 623 HGB bei leistungsgestörten Verträgen vom Gesetzgeber privilegiert. Ihre Forderungen sind durch gesetzliche Pfandrechte gesichert. Vorteil: Bei der Beitreibung müssen sie kein gerichtliches Mahn- und Klageverfahren anstrengen um so ein Urteil und einen vollstreckbaren Titel erwirken. Auch die Beantragung eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses und dann sich anschließende Vollstreckung durch einen Gerichtsvollzieher entfällt. Darüber hinaus sind sie Kraft Gesetz durch sehr weitreichende Haftungseinschränkungen beim Pfandverkauf gemäß § 1235 BGB privilegiert. In Speditionspfandrechtsangelegenheiten werden wir häufig über Fachanwälten für Speditionsrecht beauftragt.

Vorteil: Bei der Beitreibung müssen sie kein gerichtliches Mahn- und Klageverfahren anstrengen um so ein Urteil und einen vollstreckbaren Titel erwirken. Auch die Beantragung eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses und dann sich anschließende Vollstreckung durch einen Gerichtsvollzieher entfällt. Darüber hinaus sind sie Kraft Gesetz durch sehr weitreichende Haftungseinschränkungen beim Pfandverkauf gemäß § 1235 BGB privilegiert. In Speditionspfandrechtsangelegenheiten werden wir häufig über Fachanwälten für Speditionsrecht beauftragt.

Gemäß ADSp

Die vom Bundesverband Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), dem Deutschen Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) dem Handelsverband Deutschland (HDE), dem Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), dem Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ), empfohlenen Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (ADSp 2017) legen unter Pfand- und Zurückbehaltungsrecht fest, das gemäß ADSp Pos. 20.1 sich zur Absicherung seiner Forderungen aus verkehrsvertraglichen Leistungen der Spediteur auf die ihm zustehenden gesetzlichen Pfand- und Zurückbehaltungsrechte berufen darf. Gemäß Pos. 20.2 hat die Pfandverwertung nach den gesetzlichen Bestimmungen zu erfolgen. Gemäß Pos- 20.2.1 sind bei Ausübung des gesetzlichen Pfandrechts des Frachtführers oder Verfrachters die Androhung des Pfandverkaufs und die erforderlichen Benachrichtigungen an den Empfänger zu richten. Anstelle der in § 1234 BGB bestimmten Frist tritt bei gewerblichen Auftraggeber gemäß § 623 HGB die von einer Woche.

Diese Website wurde von DEUTSCHEPFANDVERWERTUNG Ostermayer & Dr. Gold GbR ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Etwaige darin enthaltene Aussagen zu rechtlichen und steuerlichen Sachverhalten sind weder als Rechts- noch als Steuerberatung anzusehen. Obwohl diese Website mit Sorgfalt erstellt wurde ist nicht auszuschließen, dass sie unvollständig ist oder Fehler enthält. Darüber hinaus weist Deutsche Pfandverwertung Ostermayer & Dr. Gold GbR darauf hin, dass das Urheberrecht über sämtliche Inhalte bei ihnen liegt.

Fragen? - Rufen Sie an! Von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr Tel. 08027 9089928 Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Generalisten sind zumeist davon überzeugt Alles zu können.
Spezialisten hingegen beherrschen in der Regel ihre Aufgabe.

Über uns:

Wir, die öffentlich bestellten, vereidigten Versteigerer der
www.deutsche-pfandverwertung.de
sind Ihre Spezialisten für Pfandrechtsverwertungen


Wir haben uns seit vielen Jahren auf eine der traditionell klassischen Aufgaben des öffentlich bestellten, vereidigten Versteigerers, der Durchführung von Verwertungen aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Pfandrechte spezialisiert. Ein Spezialgebiet welches die volle und uneingeschränkte Konzentration auf das Thema, insbesondere auch in Hinsicht auf die aktuelle Rechtsprechung verlangt.

Kein Fall gleicht dem anderen. Während des Verwertungsverfahrens entstehen erfahrungsgemäß oft neue rechtliche Konstellationen. Unsere Auftraggeber bestätigen uns nach Abschluß der Verwertung immer wieder, wie sehr sie es schätzen, dass für sie bei uns immer ein kompetenter Ansprechpartner zur ihrer Verfügung bereit stand und so auch ihre Anwälten Unterstützung mit wertvollen Hinweisen aus der Praxis gewinnen konnten.

Wenn gesetzliche Pfandrechte zur Anwendung kommen, ist die Insolvenz meist nicht weit. Um Abhängigkeiten und daraus resultierende Interessenskonflikte von vorneherein auszuschließen, arbeiten wir grundsätzlich nicht in der Verwertung für Insolvenzverwalter.